Neckar

Maßnahmen Naherholungskonzepte Historie

Projekt „Lebendiger Neckar“

Ende der 1990er Jahre spielte der Neckar im Bewusstsein der Neckaranlieger keine besondere Rolle. Das Wasser galt lange als schmutzig und schadstoffbelastet und es gab nur wenige Zugänge zum Fluss. Der Nachbarschaftsverband hat in seiner Zuständigkeit für die Landschaftsplanung als eine der ersten Initiativen im Land die Idee entwickelt, den Neckar mit seiner umgebenden Landschaft sichtbar aufzuwerten und erlebbar zu machen. Seitdem konnten mit Unterstützung des Nachbarschaftsverbands 15 Maßnahmen mit eingeworbenen Fördermitteln in Höhe von 3,6 Mio € realisiert werden. Geschaffen wurden neue Zugänge zum Fluss, ökologisch wertvolle Flachwasserzonen, Lebensräume für die Fischbrut und den Biber sowie naturnahe Naherholungsangebote für die Bevölkerung. Ergänzend hinzu traten bewusstseinsbildende Maßnahmen wie das Projekt „Schulen für einen „Lebendigen Neckar“. Auf Landesebene arbeitet der Nachbarschaftsverband in der Landesinitiative „Unser Neckar“ von der Quelle bis zur Mündung mit.

Grundlage dieser mehr als zwanzigjährigen Erfolgsgeschichte ist das 1998 entwickelte Leitbild vom Lebendigen Neckar, das bis heute gültig geblieben ist und immer noch trägt.

Leitbild

Jahr um Jahr konnten aus diesem Leitbild vielfältige Ideen, Projektpartnerschaften und Maßnahmenvorschläge abgeleitet und realisiert werden. Der untenstehende Vortrag auf dem landesweiten Neckarkongress 2016 beschreibt, wie aus einer Vision Wirklichkeit wurde.

Vortrag zum Projektverlauf

An dieser Stelle bedanken wir uns bei unseren Kooperationspartnern: