Flächennutzungsplan

Der Nachbarschaftsverband ist Träger der Flächennutzungsplanung für seine 18 Mitgliedsgemeinden. Der Flächennutzungsplan umfasst flächendeckend das gesamte Verbandsgebiet und stellt nach § 5 BauGB die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung in den Grundzügen dar.

Das Verbandsgebiet ist in vielfältiger Weise von einem dynamischen Wachstum geprägt. Ziel des gemeinsamen Flächennutzungsplans ist es, die bauliche Entwicklung auf möglichst verträgliche Flächen zu lenken und damit eine nachhaltige Entwicklung des Verbandsgebietes sicherzustellen. Die Städte und Gemeinden können aus dem Flächennutzungsplan Bebauungspläne entwickeln. Eine Pflicht, Baugebiete zu realisieren, besteht nicht.

Unter "Aktueller Flächennutzungsplan" können Sie den aktuell gültigen Flächennutzungsplan einsehen.

Über Beteiligungsschritte zu laufenden Änderungsverfahren im Sinne von § 4a Abs. 4 BauGB können Sie sich unter "Aktuelle Beteiligungen" informieren. Einen Überblick über alle abgeschlossenen Verfahren zum Flächennutzungsplan erhalten Sie unter "Abgeschlossene Verfahren" (§ 6a Abs. 2 BauGB).

Derzeit betreibt der Nachbarschaftsverband die "Gesamtfortschreibung" des Flächennutzungsplans und die Aufstellung eines sachlichen Teilflächennutzungsplans "Windenergie". Den Sachstand zu diesen Verfahren können Sie ebenfalls über die entsprechenden Links einsehen.